Sonntag, 20. April 2014

Kategoriebeschreibung

Giftnotrufzentralen Deutschland

April 11, 2011 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Berlin 030 / 192 40 oder 450-65 35 55 Bonn 0228 / 192 40 Erfurt 0361 / 730 730 Freiburg 0761 / 192 40 Göttingen 0551 / 192 40 Homburg/Saar 06841 / 192 40 Mainz 06131 / 192 40 oder 23 24 66 München 089 / 192 40 Nürnberg 0911 / 192 40  Read More →

Erste Hilfe: Schock, Knochenbrüche und Stromschläge

April 11, 2011 von  
Kategorie: Erste Hilfe

In Erste-Hilfe-Kursen, die Sie auch immer wieder mal besuchen sollten, üben Sie wichtige Techniken wie Mund-zu-Mund-Beatmung oder die Herzdruckmassage. Das sind Grundvorrausetzungen, um im Ernstfall eine wirksame Hilfe zu leisten. Dennoch sollten Sie im Zweifelsfall immer einen Notarzt hinzuziehen. Bei einem Schock kommt es zu einem lebensbedrohlichen Versagen des Kreislaufs. Dieser Zustand kann praktisch bei jeder Verletzung oder nach einem Insektenstich in Form eines anaphylaktischen Schock auftreten. Die Betroffenen haben eine blasse, nasskalte Haut, blaue oder graue Färbung von Lippen und... [weiter lesen...]

Erste Hilfe: Verbrennungen, Vergiftungen und Verätzungen

April 11, 2011 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Die meisten Unfälle passieren zu Hause und doch wissen wir nicht immer genau, was dann zu tun ist. Dadurch können wir oft nicht ruhig und sachlich mit der Situation umgehen.  Im Folgenden werden einige Tipps im Umgang mit häufig auftretenden Ereignissen gegeben. Aber beachten Sie, wenn Sie sich einer Sache nicht gewachsen fühlen und Sie Zweifel haben, das Richtige zu tun, dann suchen Sie sich immer Hilfe bei einem Arzt. Verbrennungen und Verbrühungen Sie gehen mit starken Schmerzen, Hautrötung, Blasenbildung und Brandwunden einher. Bei ausgedehnten Wunden besteht ein hohes Infektionsrisiko... [weiter lesen...]

Erste Hilfe: Sonnenstich und Hitzschlag

April 11, 2011 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Sonnenstich Durch die unmittelbare Einwirkung von Sonnenstrahlen auf den unbedeckten  Kopf und Nacken kommt es zu einem Sonnenstich. Der Kopf ist hochrot und heiß.  Unruhe, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Nackensteifigkeit und Bewusstseinstrübung sind Zeichen einer Hirnhautreizung. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und Senioren wegen der teilweisen sehr lichten Kopfbehaarung. Auch erst Stunden später könne plötzlich bei Kleinkindern die Anzeichen eines Sonnenstiches auftreten. Daher sollten Säuglinge, Kleinkinder und Senioren nicht ohne... [weiter lesen...]

Erste Hilfe: Wunden und Wundbehandlung

April 11, 2011 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Die meisten Unfälle passieren zu Hause und doch wissen wir nicht immer genau, was dann zu tun ist. Dadurch können wir oft nicht ruhig und sachlich mit der Situation umgehen.  Im Folgenden werden einige Tipps im Umgang mit häufig auftretenden Ereignissen gegeben. Aber beachten Sie, wenn Sie sich einer Sache nicht gewachsen fühlen und Sie Zweifel haben, das Richtige zu tun, dann suchen Sie sich immer Hilfe bei einem Arzt. Behandlung von Wunden Die Haut kann durch verschiedene Einflüsse von außen verletzt werden. Durch gewaltsame Einwirkungen, Hitze, Kälte oder chemische Stoffe kann die Haut... [weiter lesen...]

Bewusstlosigkeit

Februar 6, 2010 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Bewusstlosigkeit sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn sie ist ein lebensbedrohlicher Zustand, da Schutzreflexe wie Husten und Schlucken nicht mehr richtig funktionieren könnten. Bewusstlos wird ein Mensch beispielsweise, wenn die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr zum Gehirn unterbrochen wird. Symptome: Bewusstlose Menschen reagieren weder auf Geräusche noch auf Rütteln und Ansprechen. Unklar ist, ob bewusstlose Personen auf Schmerzreize reagieren. Ursachen: Verschiedene Ursachen können zur Bewusstlosigkeit führen. Häufige Ursachen sind: Synkope (kurzer Ohnmachtsanfall):... [weiter lesen...]

Verbrennungen

Februar 4, 2010 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Symptome: Verbrennungen werden in drei Schweregrade eingeteilt: Grad 1: Die Haut ist gerötet und möglicherweise geschwollen. Sie juckt oder schmerzt. Nach der vollständigen Abheilung bleiben keine Narben. Grad 2: Der Betroffene hat starke Schmerzen. Es kommt zur Blasenbildung und unabhängig von der Tiefe der Verbrennung bleiben Narben. Grad 3: Die betroffenen Stellen sind weiß oder schwarz. Sie schmerzen nicht mehr, da alle Nerven durch die Verbrennung zerstört wurden. Es bleiben Narben zurück. Erste Hilfe: Leichte Verbrennungen sollten sofort mit kaltem Leitungswasser gekühlt werden bis... [weiter lesen...]

Vergiftungen

Januar 19, 2010 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Im Haushalt lauern zahlreiche giftige Produkte. Insbesondere Kinder zwischen ein und drei Jahren tragen das Risiko, sich durch Putzmittel, Duftöle, Alkohol, Zigaretten oder Mediakamente zu vergiften oder zu verätzen. Sogar Dämpfe können gesundheitsschädlich sein, wie zum Beispiel von Pflanzenschutzmitteln. Symptome: Häufig treten bei einer Vergiftung plötzliche Bauschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerz und Schwindel auf. Liegt eine schwerwiegende Vergiftung vor, kann es außerdem zu Krämpfen, Bewusstsseinseinschränkungen, Bewusstlosigkeit, Atem- und Herzkreislaufstillstand... [weiter lesen...]

Verletzungen

Januar 18, 2010 von  
Kategorie: Erste Hilfe

Nicht ohne Grund heißt es, dass sich die meisten Menschen im Alltag verletzen: Fallen lauern im Haushalt, auf der Arbeit und in der Freizeit. Um Infektionen zu vermeiden, ist eine schnelle und gründliche Erstversorgung notwendig. Zudem wird dadurch die Wundheilung beschleunigt und unschönen Narben vorgebeugt. Häufig lassen sich kleinere Schnitt- und Schürfwunden selbst versorgen. Über eine Haus- und Reiseapotheke mit dem richtigen Sortiment an Pflastern, Medikamenten und Co. sollte jeder verfügen. Symptome und Ursachen: Schnitte rufen oft stark blutende Wunden mit glatten Wundrändern... [weiter lesen...]