Mittwoch, 4. Mšrz 2015

Kategoriebeschreibung

Zähneknirschen

April 8, 2010 von  
Kategorie: Allgemein, Nerven und Psyche

Das Z√§hneknirschen gilt bereits als Volkskrankheit, denn etwa jeder dritte Deutsche ist davon betroffen. Als Hauptursache f√ľr die n√§chtliche Zahnarbeit gilt Stress im Alltag und Beruf. Um etwas gegen das Z√§hneknirschen zu unternehmen, sollten die Leidtragenden daher in erster Linie √ľberm√§√üigen Stress vermeiden. Symptome: Beim Z√§hneknirschen arbeitet das Mundwerk im Schlaf, ohne dass Betroffene dies bemerken. Manchmal passiert dieser Vorgang auch ger√§uschvoll, so dass der Partner dadurch gest√∂rt wird. Die Z√§hne lassen den Kiefer malen und knacken. Dann sprechen Mediziner von der sogenannten... [weiter lesen...]

Warum weinen wir?

M√§rz 21, 2010 von  
Kategorie: Nerven und Psyche

Fakt ist, dass jeder Mensch weint. Warum bei einigen Menschen allerdings viel √∂fter Tr√§nen flie√üen als bei anderen ist noch nicht v√∂llig gekl√§rt. Wir weinen aus ganz verschiedenen Gr√ľnden wie zum Beispiel aus Trauer, Freude, Wut und manchmal sogar scheinbar ohne Grund. Viele Wissenschaftler besch√§ftigen sich schon lange mit dem Ph√§nomen des extremen Gef√ľhlsausbruchs. Doch sie konnten die genauen Ursachen bislang nicht zufriedenstellend aufdecken und jede Menge Fragen bleiben bis heute unbeantwortet. Das gr√∂√üte R√§tsel ist wahrscheinlich, welchen Nutzen das Weinen mit sich bringt und... [weiter lesen...]

Albträume

M√§rz 18, 2010 von  
Kategorie: Nerven und Psyche

Albtr√§ume beeintr√§chtigen den Schlaf und rufen eine allgemeinen Unausgeglichenheit hervor. Treten die angsteinfl√∂√üenden Tr√§ume h√§ufig oder gar jede Nacht auf, rauben sie Betroffenen oft die Lebensqualit√§t. Doch Wissenschaftler sind sich sicher, dass sich die erschreckenden Bilder vertreiben lassen. Viele Menschen denken, dass sie ihre Tr√§ume nicht beeinflussen k√∂nnen und ihnen hilflos ausgeliefert sind ‚Äď vor allem bei b√∂sen Albtr√§umen entsteht ein enormer Leidensdruck. Der Albtraum l√§uft in Bildern ab, die dem Schlafenden oft das Gef√ľhl geben zu fallen oder gejagt zu werden und endet... [weiter lesen...]

Stress

Februar 3, 2010 von  
Kategorie: Nerven und Psyche

Stress ist keine Krankheit, sondern eine wichtige Reaktion des K√∂rpers. Schon in der Steinzeit kannten die Menschen dieses Ph√§nomen, es sicherte ihnen damals sogar das Leben, da durch Stress bestimmte Hormone freigesetzt werden, die eine schnellere Reaktion in Gefahrensituationen erm√∂glichen. Auch heute noch setzt der Organismus Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol in Stressphasen aus. Dabei wird jede Menge Energie in Muskeln und Gehirn ausgesch√ľttet, das kurzzeitig zu H√∂chstleistungen anspornt. Bleibt der Stresspegel jedoch konstant hoch, kann dies zu einem ernsthaften Problem werden. Symptome:... [weiter lesen...]

Vergesslichkeit

Januar 23, 2010 von  
Kategorie: Nerven und Psyche

Jeder Mensch durchlebt Phasen, in denen er zur Vergesslichkeit neigt oder im Alltag unkonzentriert ist. Oftmals ist dies v√∂llig normal, manchmal k√∂nnen solche Anzeichen aber auch auf eine ernste Erkrankung hindeuten. Symptome: Vergesslichkeit kommt in allen Altersstufen vor. Bei Kindern und Jugendlichen √§u√üert sie sich aufgrund unzureichender Konzentration. Kinder mit massiven Schulproblemen k√∂nnten m√∂glicherweise eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivit√§tsst√∂rung (ADHS) haben. Bei Berufst√§tigen k√∂nnen √ľberm√§√üiger Stress, Depressionen und ein Burnout-Syndrom zur geminderten Ged√§chtnisleistung... [weiter lesen...]

Depressive Verstimmung

Januar 22, 2010 von  
Kategorie: Nerven und Psyche

Etwa 1,6 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Burnout und depressiven Verstimmungen. Betroffene sind m√ľde, lustlos und der Alltag wird ohne Freude empfunden. Sch√§tzungsweise hat jeder Mensch im Laufe seinen Lebens solche depressiven Stimmungen. Diese k√∂nnen in jedem Alter auftreten. Insgesamt sind Frauen aber h√§ufiger betroffen als M√§nner. Depressive Stimmungen bedeuten nicht gleich, dass eine therapiebed√ľrftige Depression vorliegt. Unter der ‚Äěechten‚Äú Depression leiden bundesweit ca. vier Millionen Menschen. Symptome: Ein typisches Merkmale der depressiven Verstimmung ist eine... [weiter lesen...]

Schlafstörung und Nervosität

Januar 2, 2010 von  
Kategorie: Medizin, Nerven und Psyche

Experten sch√§tzen, dass etwa jeder vierte Erwachsene schlecht schl√§ft und deshalb weniger Schlaf bekommt als gew√ľnscht. Das Schlafdefizit kann verschiedene Ursachen haben: die Hauptgr√ľnde sind aber insbesondere Stress im Alltag und Nervosit√§tszust√§nde. Mit zunehmendem Alter nimmt auch das Risiko, unter Schlafmangel zu leiden, zu. Frauen sind insgesamt h√§ufiger betroffen als M√§nner. Symptome: Wer unter Schlafst√∂rungen leidet, klagt oftmals √ľber verz√∂gertes Einschlafen, zu fr√ľhes Erwachen oder √ľber Durchschlafst√∂rungen. Nachts f√§llt das Einschlafen √§u√üerst schwer, verschiedenste... [weiter lesen...]