Mittwoch, 27. August 2014

Bindehautentzündung

Dezember 15, 2009 by  
Filed under Auge, Beratung

75851_R_K_by_MietzeMau_pixelio.deDie häufigste Augenkrankheit ist die Konjunktivitis, die Bindehautentzündung. Die Bindhaut des Auges ist durch eine Reizung gerötet.

Symptome: Die Augen sind gerötet und die Bindhaut geschwollen. Je nachdem welche Ursache für die Bindhautentzündung vorliegt kann es zu Brenn, Jucken oder Tränen des Auges kommen. Besonders morgens kann es zum Verkleben der Augenlider kommen. Die Konjunktivitis kann sehr Schmerzhaft sein. Betroffene beschreiben den Schmerz häufig als Sandkorn, das bei jedem Lidschlag schmerzt.

Ursachen: Umweltreize wie Staub, Zugluft oder UV-Strahlung des Sonnenlichtssind die häufigste Ursache für eine Bindhautentzündung. Aber auch Bakterien und Viren können eine Konjunktivitis auslösen. Gerade virale Bindehautentzündungen sind sehr ansteckend. Auch ein trockenes Auge kann ein Auslöser für eine Bindhautentzündung sein

Die Apotheke hilft:
Bei einfachen Bindehautenzündungen, die durch harmlose Reize oder Allergene ausgelöst werden, können Augentropfen helfen, die durch gefäßverengende Arzneistoffe die Beschwerden lindern (Tetryzolin, Naphazolin oder Xylometazolin). Die Augentropfen gibt es in Mehrfach oder Einzeldosenbehältnissen. Einzeldosen sind vorteilhaft, da keine Konservierungsstoffe nötig sind. Für die Nacht bieten sich Augensalben an, die als Wirkstoff Dexpanthenol oder Bibrocathol enthalten. Bei durch Allergien geröteten Augen helfen Augentropfen mit antiallergischen Wirkstoffen. Pflanzlich Augentropfen sind auch gut wirsam und enthalten beispiesweise Augentrost. Bei trockenen Augen können Tränenersatzflüssigkeiten helfen.

Was Sie noch tun können:
- feuchte Wattepads oder Kompressen auflegen. Durch die Kühlung werden die Reizungen gelindert
- Tragen einer sonnenbrille. Sie schützt vor direkter sonneneinstrahlung und Staubpartikeln

Arztbesuch sollte erfolgen bei:
- Auftreten eines klebrigen Sekrets, welches aus den Augenwinkeln austritt
- bei Sehstörungen oder Auftreten von “blinden Flecken”
- bei starken Schmerzen, die besonders “hinter” dem Auge zu liegen scheinen
- bei zusätzlicher Überkeit oder Erbrechen sowie Fieber