Sonntag, 29. Mšrz 2015

Leber-Galle-Verdauungsstörungen

Januar 26, 2010 by  
Filed under Magen-Darm-Beschwerden

Wenn der K√∂rper Nahrung nicht ausreichend verwerten bzw. die N√§hrstoffe nicht richtig nutzen kann, so bezeichnet der Fachmann dieses Ph√§nomen als Malassimilation (schlechtes Angleichen). Eine Malassimilation kann aufgrund verschiedener St√∂rungen des Verdauungstraktes auftreten. Es gibt zwei verschiedene Arten der Malassimilation: die Maldigestion und Malabsorption. Bei der Maldigestion werden die Nahrungssubstanzen nicht aufgespalten bzw. vorverdaut. Die Malapsorption liegt vor, wenn die Bestandteile der Nahrung nicht vollst√§ndig durch die Darmwand in die Lymph- oder Blutbahn weitergegeben werden. √Ąu√üerst wichtig f√ľr die Fettverbrennung ist die in der Leber produzierte Galle.

Symptome: Typische Symptome bei Verdauungsstörungen sind Durchfall und Gewichtsabnahme. Viele Betroffene leiden zudem unter einem geblähten Bauch, Flatulenz und Appetitlosigkeit.

Ursachen: Die Ursache f√ľr die Verdauungsst√∂rung kann auf eine Fehlfunktion des Magens, der Bauchspeicheldr√ľse, der Leber und der Gallenblase zur√ľckgef√ľhrt werden. Bei unzureichenden Verdauungsenzymen oder zu wenig Gallenfl√ľssigkeit kann die Nahrung nicht mehr richtig zersetzt werden, die folge ist eine schlechte Verdauungsfunktion. Die Bauchspeicheldr√ľse bildet die erforderlichen Verdauungsenzyme, welche Eiwei√üe, Kohlenhydrate und Fette in ihre Grundbestandteile spaltet. Nur in dieser Form kann der Darm die zersetzte Nahrung aufnehmen. Die Leber produziert die Gallenfl√ľssigkeit, die f√ľr die Fettverdauung dringend ben√∂tigt wird. Liegen St√∂rungen der Bildung oder des Transportes der Galle vor, wird die Fettverdauung negativ beeinflusst.

Die Apotheke hilft: Einige pflanzliche Arzneimittel helfen gut gegen Leber- und Gallebeschwerden. Die Extrakte der Artischocke (Cynara scolymus) beispielsweise erh√∂hen die Gallensaftproduktion. Dadurch werden die Verdauungsenzyme angeregt, welche die Verdauung von Nahrungsfetten f√∂rdert. Die Fette verursachen n√§mlich oft schon in geringen Mengen ein unangenehmes V√∂lle- und Druckgef√ľhl. Zus√§tzlich wird der Abbau von Cholesterin unterst√ľtzt. Auch die leicht abf√ľhrende Wirkung der Gallens√§ure lindert die Beschwerden im oberen Bauchbereich. Ein weiterer positiver Effekt der Artischockenwirkstoffe ist der Schutz der Leberzellen. St√§rker dosiert und deshalb st√§rker in seiner Wirkung ist ein konzentriertes Extrakt, wie zum Beispiel aus den wirkstoffreichen Jungbl√§ttern der K√∂nigs-Artischocke. Verdauungsbeschwerden werden auf diese Weise akut gemildert, langfristig beeinflussen die verbesserte Leberfunktion und die vermehrte Gallenbildung die √ľberh√∂hten Blutfettwerte positiv.

Alternativ unterst√ľtzen Extrakte des Javanischen Gelbwurzes (Curcuma xanthorrhiza) die Leber- und Gallefunktionen, welche die Inhaltsstoffe wie √§therische √Ėle und Curcumine die Gallenproduktion in der Leber und den Galleabfluss anregen. Ebenfalls lindernd in Bezug auf Verdauunsst√∂rungen wirkt das Silymarin, welches in den Fr√ľchten der Mariendistel (Silybum marianum) enthalten ist. Dieses Pr√§parat ist vor allem bei entz√ľndlichen Lebererkrankungen sinnvoll, da der Wirkstoff sowohl das Eindringen von Giftstoffen in die Leberzellen blockiert als auch die Regeneration der Leberzellen unterst√ľtzt.

Leberfunktionsst√∂rungen, welche von krampfartigen Schmerzen begleitet werden, k√∂nnen mit Pr√§paraten behandelt werden, welche Butylscopolamin enthalten. Diese Produkt gibt es ebenfalls in Kombination mit Paracetamol. Zus√§tzlich helfen medizinische Tees mit L√∂wenzahn, Boldobl√§ttern, Mariendiestelfr√ľchten, Gelbwurz, K√ľmmel und Pfefferminz, welche die Leber- und Gallefunktion kontrollieren.

Was Sie noch tun können:

  • Gesunde Ern√§hrung, viel Bewegung, Nikotin- und Alkoholverzicht helfen pr√§ventiv

  • Mehrere kleinere Mahlzeiten sind leichter verdaulich als √ľppige Portionen

  • Mahlzeiten in Ruhe genie√üen, da Stress und Nervosit√§t die Beschwerden oft verst√§rken

Arztbesuch sollte erfolgen bei: Bei anhaltendem Durchfall, der mit einer unbewussten Gewichtsabnahme einhergeht, sollte schleunigst ein Arzt aufgesucht werden. Dieser wird sich √ľber die Beschwerden genau informieren und m√∂gliche Ursachen f√ľr die Verdauungsst√∂rung finden. Eine Blutabnahme und Stuhlprobe sind hierbei sinnvoll. Die Bauchorgane k√∂nnen mit Hilfe von Ultraschall untersucht werden. In einigen F√§llen gibt eine Magen- und/ oder Darmspiegelung mehr Aufschluss. Spezielle Test kl√§ren, ob eine Nahrungsunvertr√§glichkeit vorliegt.

√úbrigens: Die Gallens√§uren in der Gallenfl√ľssigkeit haben mehrere wichtige Aufgaben. Zum einen funktionieren sie als Emulgatoren, die im Darm wasserunl√∂sliche Nahrungsbestandteile (vor allem Fette) miteinander vermischen (emulgieren). Durch die vergr√∂√üerte Oberfl√§che k√∂nnen Verdauungsenzyme die Fettteilchen besser erreichen und abbauen. Zudem regen die Gallens√§uren die zwei Enzyme Pankreaslipase und die Cholesterinesterase an, welche die Nahrungsfette abbauen. Mit der Gallenfl√ľssigkeit werden au√üerdem viele Medikamente, Gifte und Schwermetalle wie Quecksilber ausgeschieden. Gallens√§uren aktivieren die Dickdarmperistaltik.